Verpflichtende Selbsttestung im Schulbetrieb für Schülerinnen und Schüler

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es die Aufgabe aller, dafür zu sorgen, dass Schule ein möglichst sicherer Ort bleibt. Der regelmäßige und flächendeckende Einsatz von „Laienselbsttests“ ist ein weiterer Beitrag zur Erhöhung der Sicherheit in der Schule und stellt eine Ergänzung der bestehenden Infektionsschutzmaßnahmen der AHA-Regelungen dar.

Die Schule darf grundsätzlich nur betreten werden, wenn eine Negativtestung durch eine ärztliche Bescheinigung oder durch einen Selbst- oder Schnelltest auf das Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen werden kann.

Das Zutrittsverbot gilt nicht, wenn unmittelbar nach dem Betreten des Geländes der Schule ein Test auf das Coronavirus SARS-CoV-2 durchgeführt wird.

Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, an der Schule tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben die Möglichkeit den Nachweis der zweimaligen Durchführung pro Woche durch einen Test zur Eigenanwendung (Selbsttest) zu erbringen.

Wann und wo wird getestet?

Die regelmäßigen Selbst- bzw. Laientestungen sowohl des schulischen Personals als auch der Schülerinnen und Schüler werden nur während des Präsenzbetriebs der Schulen in Szenario A und B durchgeführt. Sie werden grundsätzlich zweimal pro Woche zu Hause vor dem Weg zur Schule durchgeführt.

Alle Schülerinnen und Schüler, die im Präsenzunterricht (Szenario A oder B) beschult werden oder an der Notbetreuung teilnehmen, führen die Selbsttests zweimal pro Woche vor Unterrichtsbeginn zu Hause durch. Dazu sind sie gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung verpflichtet.

Die dafür benötigten Test-Kits erhalten die Schülerinnen und Schüler in der Schule und nehmen sie für den Einsatz in der nächsten Präsenzphase mit nach Hause. Die Test-Kits dürfen nur zu diesem Zweck vor dem Schulbesuch verwendet werden.

Die Schule bestimmt die Testtage in eigener Verantwortung, das sind an der PCS:

Schülerinnen und Schüler

  • montags und mittwochs für die erste Gruppe

  • dienstags und donnerstags für die zweite Gruppe

Die Reihentestung wird morgens zu Hause eigenverantwortlich durchgeführt. Ein positives Testergebnis ist unverzüglich der Schulleitung telefonisch oder per E-Mail zu melden. Ein negatives Ergebnis ist auf dem Formblatt zu bestätigen.

Bestätigung negativer Schnelltest

Befreiung Präsenzpflicht

Weitere Informationen vom Land Niedersachsen:

Verpflichtende Corona-Selbsttests zu Hause